Ledersattel für Fixie und Singlespeed

Kein anderer Sattel macht sich so gut auf einem Fixie oder Singlespeed wie ein Brooks Ledersattel! Vom Flyer bis zum Swift bietet Brooks eine große Auswahl an Formen und Farben.

Brooks Cambium

Brooks Cambium C17 – Quelle Squashimono | Flickr

Hier findet mit Sicherheit Jeder einen Sattel, der sein Fahrrad in einen absolut optischen Leckerbissen verwandeln will. Wer Wert auf die Optik seines Bikes legt, sollte sich also unbedingt die folgenden Topmodelle näher anschauen.

Ein zusätzlicher Tipp:

Wenn es zu Style des Bikes passt, kann man den Lenker mit dem genialen Leder-Lenkerband von Brooks umwickeln. Denn das gibt es in den gleichen Farben wie die Sättel – super Optik und Haptik also garantiert!

Ledersattel für Fixie & Singlespeed – Die besten Modelle

Swift

Mit seinen großen Kupfernieten und den hellen Lederstreifen an der Seite, einer der schönsten Brooks-Sättel überhaupt und daher natürlich besonders für Fixies und Singlespeeds geeignet. Auch der Swift kommt mit einem etwas dickeren Leder, das mehr Einfahrzeit benötigt.

Brooks B17 und Flyer

Etwas breiter und bequemer, machen sich diese Sättel vor allem auf einem Fahrrad mit klassischer Optik, und nicht all zu weit vorgebeugter Sitzposition, gut. Der große Vorteil dieser beiden Sättel: Sie sind wahrscheinlich die bequemsten in dieser Reihe. Wer allerdings eine sportliche Optik bevorzugt, sollte sich die nachfolgenden Modelle näher anschauen.

Cambium C17 und C15

Der neue Cambium ist eine radikale Neuentwicklung aus dem Hause Brooks, denn seine Sitzfläche ist aus Naturkautschuk statt aus Leder. Bei gleichen Sitzeigenschaften macht ihn das unempfindlich gegen Regen und er kommt mit einem etwas sportlicheren Schnitt, auch wenn die Grundformen den Modellvätern (B17 und B15 Swift) folgen. Der Kautschuk ist mit Biobauwolle überzogen und die Optik bleibt einmalig Brooks. Keine Wartung und kein Einfahren nötig!

B15 Swallow

Der sportlichste Sattel dieser Reihe. Sein schmaler Schnitt und die schlanke Optik machen vor allem auf alten Bahnrädern und mit recht weit vorgebeugter Sitzposition einen guten Eindruck. Ein echter Rennsattel für ambitionierte Fahrer.

Team Pro

Der klassische Rennsattel von Brooks. Das Leder ist deutlich dicker und härter als beim B17. Das erhöht auf der einen Seite natürlich die Lebensdauer, auf der anderen aber auch die Einfahrzeit. Hat man den Sattel aber erstmal weichgesessen, möchte man ihn nicht mehr missen. Dennoch: Kein Sattel für Brooks-Anfänger.

Colt

Der Colt besticht vor allem durch seine unikate Form im Stil der späten 70er und frühen 80er Jahre. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Farben. Wer ein Fahrrad im Stil dieser Jahre hat, der ist mit dem Colt richtig bedient. Das Leder ist, ähnlich wie beim Team Pro, dicker und härter als bei den normalen Modellen. Erhöhte Einfahrzeit nötig!


Aktuelle Angebote aus unserem Shop:

SHARE IT:

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>